hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 212 – 07/2020
Auf der Notizblock Seite 212 für den Monat Juli 2020 sind die Triebfahrzeuge 411 531-7, 1116 139-7, 110 262-0, 411 505-1, 139 309-9, 193 259-9, 101 040-4, 401 574-9, 185 689-7, 1265 500-9, 182 507-4 und 101 030-5 zu sehen.

Bild-Nr.: 520g0408

Ersatzzug 2903: Als Ersatzzug für den offensichtlich unpässlichen IC 1961 (Karlsruhe – München) zeigte sich am 04. Juli 2020 der klimaschützende 411 531-7 Trier als IC 2903 bei Amstetten (Württ). Die sieben Minuten früher auf der B10 gen Urspring strebende Polizeikolonne sei bildbereichernd mit dazu gezeigt.


Bild-Nr.: 520g0713

Mit NightJet-Wagen: Am 07. Juli 2020 ging ich den Kampf mit drei Zecken ein, aber für ein Wunschmotiv musste das sein – der IC 2091 (Stuttgart – München) in der Einfahrt des Bahnhofs von Westerstetten. Nur in der Zeitlage eine Stunde früher im Vergelich zum üblichen EC 113 ist dort der Sonnenstand noch passend. Der NightJet-Wagen an erster oder letzter Stelle konnte man bei diesem Zug öfter beobachten, die 1116er am Schluss war dagegen von Eschen um das alte Bahwärterhaus im Hintergrund verdeckt. Die Zuglok war die 1116 139-7.


Bild-Nr.: 520g1010

Ärgerlich: Es freut den Eisenbahnfotografen nicht, wenn alle Aufnahmen vor der 110 262-3 mit Sonne gelangen, nur die der Kobaltblauen mit ihrem DGS 56150 (Karlsruhe – Ingolstadt) nicht. Trotzdem sei diese durch einige Kesselwagen verlängert zeigenswert, weil es nur ca. ein Mal pro Jahr vorkommt, dass die 91 80 6139 262-0D-BYB (offizielle NVR) der BayernBahn GmbH mit einem Kesselwagenzug auf der Filstalbahn gen Steige rollt. 10. Juli 2020


Bild-Nr.: 520g1402

Nach Flankenfahrt: Nach einer Flankenfahrt in München Hbf – die Kontrahenden waren der IC 2093 und der ICE 603 – stand die Garnitur des 2093 am Folgetag, dem 14. Juli 2020 als IC 2090 nach Stuttgart nicht mehr zur Verfügung. DB Fernverkehr schickte daraufhin den 411 505-1 Horb am Neckar als IC 2094 und wie hier bei Reichenbach (Fils) zu sehen, für den IC 2091 als IC 2907 wieder zurück nach München.


Bild-Nr.: 520g1405

Noch im Bahn AG-Outfit: Die 139 309-9 der BayernBahn GmbH war am 14. Juli 2020 noch ganz im Design und Lackzustand der vormaligen Eigentümerin Bahn AG. Mit dem leeren Kesselwagenzug DGS 91053 zeigte sich die am 28.07.1964 als E40 1309 in Dienst gestellte Ellok bei Reichenbach (Fils) auf dem Weg von Karlsruhe nach Vohburg Bayernoil. Ich würde mich freuen, wenn die Lok wieder in ihrem Ursprungszustand versetzt werden würde – ich schätze bekanntermaßen silbergraue Dächer, Regenrinnen, Handumlaufstangen, Trittroste und Chromoxidgrün.


Bild-Nr.: 520g1805

Siffmühle: Für die Traktion des sogenannten "Nudelzuges" im Filstal zeichnet die SBB verantwortlich. Bislang konnte man dabei Elloks der Baureihen 189, 482 und 193.4 bzw. 193.5 beobachten. Eine kleine Erweiterung dessen war die verschmutzte 193 259-9 ("Siffmühle"), die am 18. Juli 2020 den DGS 41050 (Castelguelfo – Beimerstetten) traktionierte. Bei Salach (Württ) standen dafür drei Fotografen bereit.


Bild-Nr.: 520g2402

120.1 zum Letzten?: Sicher war das einer der letzten Blicke auf Exemplare der Baureihe 120.1 der Bahn AG. Bei Uhingen rollte mit passendem Wetter der PbZ 2461 (Frankfurt  (Main) – München-Pasing Bbf) vorbei, angeführt von 101 040-4. Im Schlepp 120 111-0 + 120 150-8 + 101 055-2 + 120 134-2 + 120 118-5 + 120 120-1 + 120 159-9 + 2 DOSTOs. 24. Juli 2020


Bild-Nr.: 520g2802

25 Jahre ICE: Den 28. Juli 2020 begann ich fototechnisch in der Gurgelhau, wo ich den frühen Nudelzug erwartete. Der kam auch, allerdings mit der vollkommen verratzten 482 002-3 (Fremdschämen für die sonst so reinliche SBB!). Das irritierte mich derart, dass ich dem 401 574-9 Zürich als Jubi-401er "25 Jahre ICE, in Kooperation mit SBB CFF FFS" hier im Notizblock den Vorzug gebe. An dieser Stelle Grüße zurück an den Lokführer des ICE 993 (Stuttgart – München). Beim Fotografieren ist mir dessen Gruß gar nicht aufgefallen und die Gelegenheit diesen zu erwidern ohnehin nur schlecht gegeben.


Bild-Nr.: 520g2913

Betriebliche Ausnahme: Die Railpool-185er mit den fünf n-Wagen sind nach wie vor eine betriebliche Ausnahme auf dem Abschnitt Plochingen – Stuttgart. Als RE 10b/19234 (Tübingen – Heilbronn) war die 185 689-7 mit dieser Garnitur am 29. Juli 2020 bei Esslingen (Neckar) anzutreffen.


Bild-Nr.: 520g2915

Gravita-Tausch: Die grau/blaue Gravita 15 BB 92 82 1265 500-9 D VTLT der Voith GmbH & Co. KGaA, Konzernbereich Voith Turbo, wurde am 29. Juli 2020 von der 111 025-3 nach Tübingen geschleppt. Ihr Ziel war Gammertingen, wo sie die V180 der HzL leihweise ersetzt, da für diese eine Hauptuntersuchung ansteht. Leider sah man von der frich(!) lakierten 111er bislang wenig im Süden; für ein Bild von der stand ich eindeutig falsch!


Bild-Nr.: 520g2930

Der leere Kohlestauber: Abschlussfoto in Esslingen (Neckar) war der leere Kohlestauber aus Schelklingen. Am 29. Juli 2020 mit der ES64U2-007/182 507-4 bespannt. Hinter dem TAURUS lief die G1206 (1275 018-0) der Niederrheinische Verkehrsbetriebe AG (NIAG), Moers, mit. Sie sorgte im stromlosen Abschnitt des Zuglaufs bis Ulm für die notwendige Traktion. Durch die seitlich angebrachte große Sieben ist die Lok auch aus der Ferne gut zu identifizieren.


Bild-Nr.: 520g3107

Trockene Landschaft: Die Bahn-BKK 101 030-5 zog am 31. Juli 2020 den IC 2262 (München – Basel Bad Bf). Bei Uhingen ließ sich das in einer Landschaft beobachten, die eher an Ende August erinnerte, so trocken (und heiß obendrein) war es.


Navigation: © 2001-2021, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.