hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 215 – 10/2020
Auf der Notizblock Seite 215 für den Monat Oktober 2020 sind die Triebfahrzeuge 120 125-0, 193 831-5, 503 019-8, 193 360-5, 218 456-2, 103 222-6, 193 526-7, 146 211-8 und 185 601-2 zu sehen.

Bild-Nr.: 520j0903

Wieder zurück: Wieder zurück ging es für die 120 153-2 am 09. Oktober 2020. Ab Stuttgart mit einem Abstecher nach Tübingen startete sie ohne lange zu pausieren ab Plochingen als NbZ 94405 nach Günzburg. Bei Uhingen zeigte sich dazu sogar die Sonne!


Bild-Nr.: 520j1804

Doppler-Effekt: An meinen Physik-LK anno 84/85 erinnert wurde ich am 18. Oktober 2020, als die SETG-193 831-5 mit dem DGS 47178 (Bratis­lava-Petržalka – Plochingen) bei Oberesslingen vorbeirollte. Seit August 2015 erinnert sie mit ihren Werbefolien an den Mathematiker und Physiker Christian Doppler. Als Doppler-Effekt wird das Phänomen bezeichnet, dass ein Beobachter, der sich relativ zu einem Wellensender bewegt, eine andere Frequenz registriert als die tatsächlich von der Quelle erzeugte. Ein gutes akustisches Beispiel dazu ist das eines Fahrzeugs mit eingeschalteter Sirene. Sie klingt bei der Annäherung des Fahrzeugs zunächst höher und nach der Vorbeifahrt tiefer. Der optische Dopplereffekt ist in der Astronomie von großer Bedeutung. Aber zurück zum nicht minder interessanten Zug: Die blauen Schüttgutwagen der Gattung Tdns enthalten Mineraldüngergranulat der slowenischen Duslo a.s. Ob dieses in Plochingen auf Schiffe umgeschlagen wird, ist mir allerdings nicht bekannt.


Bild-Nr.: 520j1807

Zweifach schade: Für die Überführung des RABe 503 019 / 93 85 0 503 019-8CH-SBB begab ich mich am 18. Oktober 2020 nach Oberesslingen. Dass dort die Wolkenlücke für eine effektive Beleuchtung falsch stand war das eine, das andere das Ende des schweizer Triebwagen – vollflächig graffitisiert. Schade um die Gelegenheit, den FbZ 89271 (Basel – München-Pasing Bbf) abzulichten, denn so häufig sieht man den nicht auf der Filstalbahn.


Bild-Nr.: 520j2402

Versiffte Europäerin: Die Filstalbahn ist keine Strecke mit hoher Vectron-Dichte. Umso heftiger versetzte die ortsansässigen Fotografen die Nachricht in Aufregung, dass die 193 360-5 "I am European." im Zulauf war. Trotz zu Beginn sonnigem Samstagwetter klappte keine Kombination aus EZ 51773 (München Nord – Mannheim) und letzten Sonnenspots. So kam die versiffte (Regenwasserableitung über die Außenseiten – Mensch SIEMENS, geht das nicht auch anders?) am 24. Oktober 2020 leider sonnenlos ins Archiv.


Bild-Nr.: 520j2409

Nicht eitel Sonnenschein: Lichttechnisch war am 24. Oktober 2020 aber noch lange nichts eitel Sonnenschein: Der IC 2013 (Stuttgart – Oberstdorf) mit 218 456-2 und 218 491-9 schrammte beim Kuchener km 55,2 gerade so an einem kapitalen Wolkenschaden vorbei. Dabei sieht Herbstfärbung beleuchtet so klasse aus!


Bild-Nr.: 520j2413

Plötzlich RADVE-103er: Dann kamen am 24. Oktober 2020 die besonderen Züge so richtig in Fahrt – plötzlich wurde nämlich aus Plochingen die RADVE 103 222-6 Richtung Ulm fahrend gemeldet: Gut, dass Hobbykollege Andreas und ich die Beine in die Hand nahmen und uns gen Gingen (Fils) bewegten – in Kuchen war die Tfzf(D) 98202 (Stuttgart – München) nur mit deutlich weniger Licht aufzunehmen.


Bild-Nr.: 520j2416

180° kehrt gemacht: Den gab es auch noch, den Nudelzug! Also auf dem Absatz 180° kehrt gemacht und drei Minuten später wieder ausgelöst. Wäre der DGS 41053 (Beimerstetten – Castelguelfo) mit 193 526-7 nicht vor Plan los gefahren, wäre die Ausleuchtung der herbstlichen Landschaft sicher weniger gewesen. 24. Oktober 2020


Bild-Nr.: 520j2509

Skeptisch: Einen Tag später (25. Oktober 2020) versprachen die Meteorolügner zehn Stunden Sonne. Der Eisenbahnfotograf nimmts skeptisch zur Kenntnis. Das Zentralgestirn hatte dann tatsächlich durch heftige Cirrenfelder starke Anlaufschwierigkeiten … Tauglicheres Licht, um die prächtigen Herbstfarben so richtig zum Leuchten zu bringen, gab es erst ab Mittag! Weil Bauarbeiten bei Augsburg den Bahnverkehr behinderten, war die Anzahl der verkehrenden Züge überschaubar und regelmäßig nur Gelb/Schwarz/Weiß bzw. Verkehrsrot. Warum diese nicht doch fotogarafieren? Am RE 4217 (Stuttgart – Ravensburg) hatte 146 211-8 Dienst bis Ulm. Gingen (Fils)


Bild-Nr.: 0aet148

NightRider schiebend: Einige Wochen mischte der "NightRider" 185 601-2 bei den Ersatzverkehren zwischen Tübingen und Stuttgart mit. Eine n-Wagen-Garnitur schob die Lok der HSL Logistic GmbH dabei als IRE 95867 am 30. Oktober 2020 bei Altbach ostwärts. Adolf. E. Till stellte diese Aufnahme freundli­cherweise zur Verfügung.


Navigation: © 2001-2021, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.