hobby-eisenbahnfotografie.de | Notizblock  | Notizblock Seite 153 – 08/2015
Auf der Notizblock Seite 153 für den Monat August 2015 sind die Triebfahrzeuge 628 344-3, 111 079-0, 151 124-5, 212 024-4, 218 410-9, 644 033-3, 115 293-3, 115 261-0, 140 070-4 und 218 391-1 zu sehen.

Bild-Nr.: 515h0303

Mit ordentlicher Delle: Sengende Hitze gab es am 03. August 2015, als der 628 344-3 der RAB Ulm eine Sonderfahrt über die Geislinger Steige gen heimatlichem Betriebshof unternahm. Zwar hat er links und rechts gut Pufferfett abbekommen, aber auch mittig eine ordentliche Delle. Mit einem Alter von nunmehr 26 Jahren zählt er nicht mehr zu den jüngsten im Dieseltriebfahrzeugbestand der Bahn AG. Also gilt es ihn zu fotografieren, wenn er einem vor die Linse fährt; unter Fahrdraht ist er auf der Filstalbahn ohnehin selten zu sehen.


Bild-Nr.: 515h0322

Mit Wiedererkennungsfaktor: Der Lackzustand der 111 079-0 verrät unschwer, dass die 37 Jahre alte Ellok ganz offensichtlich schon bessere Zeiten hinter sich hat. Als Lok mit hohem Wiedererkennungsfaktor wird sie unter Umständen aber noch sehr lange durchs Ländle rollen können: Am 05.05.2015 erhielt sie im Bh Stuttgart eine IS930, was ihr ein Fahren bis zum Erreichen ihres Laufkilometergrenzwertes ermöglicht. Das kann theoretisch (ist aber eher unwahrscheinlich) 6 Jahre plus zwei Verlängerungen um je ein Jahr, also noch acht Jahre der Fall sein. Aktuell werden Elloks der Baureihe 111 bis zum 04.09.2015 in einem ganztägigen RB-Umlauf eingesetzt, der diese 3-Wagen-Garnitur auch nach Ulm und Stuttgart führt. Bei Westerstetten war die 79.ste am 03. August 2015 mit der RB 19288 von Ulm Hbf nach Geislingen (Steige) unterwegs.


Bild-Nr.: 515h0703

Endlich … mit Güterzug: Als DGS 95120 Ulm Rbf – Basel Rbf (der Zug kam urspünglich aus Augsburg; lasthalber wurde er in Ulm Rbf geteilt, die 151er konnte so die Steigung das Örlinger Tal hoch von Ulm nach Beimerstetten ohne Schubhilfe absolvieren) war die toll gepflegte grüne 151 124-5 der SRI GmbH am 07. August 2015 bei Reichenbach (Fils) unterwegs. Endlich hat es mal zu einem Bild mit Güterzug gereicht. An einem mit Sonne-im-Rücken arbeite ich noch zuversichtlich …


Bild-Nr.: 0lok081

Die lilablaue 212 024-4: "Durch Geislingen (Steige) eilte die lilablaue 212 024-4 am 08. August 2015 zu ihrem Ziel Amstetten (Württ). Ich meine, sie hat am darauffolgenden Sonntag dann ersatzhalber die Dampfsonderzüge auf der Lokalbahn bespannt, weil die 75 1118 als kohlegefeuterte Lok aufgrund Waldbrandgefahr nicht verkehren durfte."  Soweit Lothar Köder, der diese Aufnahme freund­licherweise zur Verfügung gestellt hat.


Bild-Nr.: 0ast043

Auf die Zu(g)kunft, Roessle!: Nach Jahren der Abstellung in Stuttgart wurde das »Stuttgarter Rössle« am 22. August 2015 von 218 410-9 nach Ulm Überführt. Eigentümerin ist ohnehin die DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB), die ihn im Mai 2006 vom DB Museum übernahm. Das Bild zeigt die Fuhre in Eislingen (Fils); hoffentlich kommt der Triebwagen wieder aus eigenem Antrieb ans Laufen – auf die Zu(g)kunft, Rössle! Andreas Staudacher stellte diese Aufnahme freundlicherweise zur Verfügung.


Bild-Nr.: 0tkr001

Exotische Triebw.baureihe: "Nur rund eine Stunde nach der Überführung des »Stuttgarter Rössle« kam am 22. August 2015 eine weitere, für württemberger Verhältnisse exotische Triebwagenbaureihe, durchs Filstal Richtung Ulm. Angeblich wurden mit den teils arbeitslosen Talent I (Baureihe 644) Probefahrten auf der Brenzbahn unternommen. Das wäre dann mal ein ganz neues Gesicht in unseren Breiten!" Soweit Thomas Küstner, der diese Aufnahme freundlicherweise zur Verfügung stellte.


Bild-Nr.: 515h2801

DSO-Tipp verwertet: Das Fehlen von Ausgleichsmasse und der Tipp von Marvin auf DSO, dass die 115 293-3 sich außerplanmäßig mit dem IC 2017 von Stuttgart auf den Weg nach München machen würde, verleitete mich und meine beiden Pubertiere uns nach Uhingen zu begeben. Rasch war der Baustoff beim OBI besorgt, etwas länger musste ich auf die rare Bespannung des InterCitys warten. Zwischendurch war die Sonne ganz weg, sie schaffte es aber im letzten Moment noch durch ein Loch in der Wolkendecke, um die Szene effektvoll zu beleuchten. Ein stimmungsvoller Tagesabschluss am Freitag, dem 28. August 2015.


Bild-Nr.: 515h2904

Freischnitt für Fabrik: In Eislingen (Fils) tut sich was! Das neue Rathaus wird derzeit direkt neben dem Stellwerk gebaut. Bei Baggerarbeiten wurde dabei ein 400-adriges Signalkabel durchtrennt, infolgedessen war der Zugverkehr seit Dienstag 15.09. 14 Uhr schwer beeinträchtigt. Im Volks-RIS liest sich das dann so: "Stellwerksstörung/-ausfall: Im Bahnhof Eislingen (Fils) kommt es derzeit zu Verspätungen und Zugausfällen." (Wie wenn das Stellwerk Schuld daran hätte) … Die Rechnung, die die Bahn wegen der verspäteten und den ausfallenden Zügen (Busersatzverkehr) über mehr als 24 Stunden aufmachen wird, wird wohl nicht unerheblich sein. Etwas weiter gen Westen wurden einige Bäume gefällt, der Blick auf die alte Fabrik mit ihrer Backsteinfassade ist wieder etwas freier – schön so! Unbeeindruckt dessen fuhr 115 261-0 mit dem samstäglichen PbZ 2461 am 29. August 2015 mit 120 113-6 und 120 115-6 sowie sechs Wagen am Haken Richtung Ulm.


Bild-Nr.: 0osz003

Nichts zu lesen: "Nachdem der goldene Oktober wohl gelaufen ist und das Wetter wieder ein wenig mehr Zeit zum Zurückblicken lässt, ist mir das folgende Bild über den Weg gelaufen … von dem Zug war weit und breit nichts zu lesen. Wir schreiben den 30. August 2015, bei DB Schenker verirrt sich die BR 140 nicht mehr auf die KBS 750, dann müssen eben die privaten EVUs herhalten. So gesehen in Form der EBM-140 070-4, welche diverse Gleisbaumaschinen der Firma Schweerbau am Haken hat (DGS 95188 München Pasing Gbf – Wiesbaden Ost Gbf)." Soweit Oliver Scholz, der diese Aufnahme freundlicherweise zur Verfügung stellte.


Bild-Nr.: 515h3105

Leuchtend gelbe Freude: Von den Dieselloks der V160-Familie der Bahnbau Gruppe (218 391-1, 218 449-7, 225 010-8) ist aktuell die 218 391-1 die wohl attraktivste Lok. Ihr REV-Datum lautet 28.07.2015 und so war es eine leuchtend gelbe Freude, als sie am 31. August 2015 als DGV 84045 mit zwei Kränen samt Schutzwagen von Rottweil nach Augsburg fuhr. Bei Gingen (Fils) durfte die Eisenbahn nach dem Verspätungselend des Fernverkehrs endlich eine freie Trasse gen Osten nutzen. Den Hund und seinen Besitzer ließ dies kalt, was nicht verwundern muss, denn ich habe sie als schmucke Statisten mit ins Bild genommen.


Navigation: © 2001-2017, Peter Rappold, Bad Boll.    Kontakt. Impressum. Datenschutz.